Klimaschutz Niedernhausen

Sachstand zur Umsetzung von Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept Niedernhausen

Ende September 2015 beantwortete Bürgermeister Reimann der Gemeinde-vertretung eine Anfrage der WGN zum aktuellen Sachstand bei den Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept. Die Antwort im Detail ist auf der Homepage der WGN zu finden ("Klimaschutz Antwort", Antrag vom 15.08.2015]": Anfragen.

 

Bedenkt man die CO2 Einsparpotenziale aus diesen Maßnahmen, wird jeden klar, die genannten Maßnahmen sind völlig unzureichend für einen ernsthaften Klimaschutz.

Maßnahmen im Überblick (siehe auch NA vom 2.10.2015):

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Energie Region Taunus/ Goldener Grund
  • verstärkte Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen und dem Landkreis
  • Förderung der Energieberatung
  • Förderung der Elektromobilität
  • energieeffiziente Innenbeleuchtung gemeindlicher Gebäude
  • Beteiligung an "Energie-Erzeugungsgesellschaft im Rheingau-Taunus"
  • Umsetzung von Maßnahmen bis 2016:
    • Einführung eines umfassenden Energiemonitorings für gemeindliche Liegenschaften
    • Sensibilisierung der Mitarbeiter und Nutzer von kommunalen Einrichtungen
    • Stromeinsparpotenziale bei gemeindlichen Verbrauchern