Windkraft in Hessen

Dynamische Entwicklung der Windkraft in Hessen

28TWh soll in 2050 die Windkraft zur Stromversorgung in Hessen beitragen. Dazu werden etwa 3500 bis 4000 Windenergieanlagen (WEA) nötig sein.

 

Nach dem Energie- gipfel 2010 zeigt sich in Hessen eine zunehmend positive Entwicklung. Die Dynamik lässt sich an den Ausbau-zahlen ablesen. Während von 2003 bis 2010 jährlich ca. 20 WEA zugebaut wurden, hat sich die Rate 2011-2012 auf etwa 50 Anlagen pro Jahr erhöht. 2013 wurden 72 und im Jahr 2014 laut Angaben des BWE 82 WEA zugebaut.

Entscheidens ist ebenso, dass leistungsfähigerer WEA gebaut werden, die zum Teil alte leistungsschwächerer Anlagen ersetzen (Repowering). Den Einsatz der neuen Generation von WEA, die von den Herstellern speziell auf die Windverhältnisse und das Gelände im Binnenland optimiert sind, ist an der durchschnittlichen Nabenhöhe und Rotorgröße erkennbar: in 2013 und 2014 durchschnittlich etwa 135m Nabenhöhe und 107m Rotordurchmesser. Bei der Analyse des Bestands an WEA in Hessen erkennt man die erheblichen Steigerungen an der der durchschnittlichen Volllaststundenzahl (VLh):

  • 1.100 VLh bei 219 WEA, installiert in 1994-2000
  • 1.400 VLh bei 174 WEA, installiert in 2001-2008
  • 1.950 VLh bei 127 WEA, installiert in 2009-2012
  • 2.250 VLh bei   53 WEA, installiert in 2013

 

Zu beachten ist, dass im EEG-Anlagenregister der DSG nur die Ertragsdaten von etwa 75% der WEA in Hessen vorliegen - d.h. für 570 von 754 installierten Anlagen (die Verbesserung der Transparenz ist lt. EEG 2014 geplant. Es soll ein EEG-Anlagenregister bei der Bundesnetzagentur aufgebaut werden).

 

Im Juni 2015 veröffentlichte das Hessische Statistische Landesamt die Stromproduktions- daten aus EE Anlagen auch für das Jahr 2013. Hessische Windkraftanlagen produzierten in 2013 in Summe 1226 Millionen kWh Strom, was ein Anstieg um 19,2% gegenüber 2012 entspricht.

 

Der starke Beitrag der ab 2011 installierten Anlagen ist nun deutlich erkennbar. Interessant ist darüber hinaus, dass derzeit mehr als 70 WEA in Hessen mehr als 5 Gigawattstunden (GWh) pro Jahr Windstrom ernten; davon 30 WEA bereits mehr als 7 GWh pro Jahr.

 

Wie eingangs erwähnt will Hessen 28TWh in 2050 aus weniger als 4000 WEA produzieren - d.h. pro WEA im Durchschnitt 7 GWh.

 

mehr: Windkraft in Hessen

Besuchen Sie uns auf

foeren.de


Pro Windkraft Niedernhausen

Do

24

Mär

2016

Infraschall - neue Messergebnisse

Neue Messergebnisse zu Infraschall bei Windkraftanlagen und anderen Quellen

mehr lesen

Sa

19

Dez

2015

Wir fusionieren mit Fören e.V.

Mitgliederversammlung beschließt den Zusammenschluss mit Fören e.V.

mehr lesen

Do

10

Dez

2015

Windkraft in Wiesbaden

Verwaltungsgericht weist Klage ab

mehr lesen

So

06

Dez

2015

Klimagipfel in Paris

Presse zu Klimagipfel in Paris

mehr lesen

Do

26

Nov

2015

Ausstieg aus der Braunkohle

Spektakuläre Wende: Bundesregierung erwägt, noch in der laufenden Legislaturperiode den Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohleverstromung zu organisieren

mehr lesen

Di

24

Nov

2015

Preise müssen ökologische Wahrheit sagen

CO2-Steuer, Ökosteuer: was man heute tun kann, um die Dynamik des Raubbaus zu bremsen

mehr lesen

Mo

23

Nov

2015

Wiesbaden: Windkraft Pläne ausgelegt

Genehmigungsantrag inkl. Unterlagen zum geplanten Windpark auf der Hohen Wurzel sind von 23.11.2015 bis 22.12.2015 in Wiesbaden und 16 Nachbarkommunen ausgelegt

mehr lesen

Fr

20

Nov

2015

Deutsche Klimaziele in Gefahr

So schaffen wir das nicht! Mit der aktuellen Politik wird Deutschland seine Klimaschutzziele nicht erreichen, zeigt die Expertenkommission der Bundesregierung.

mehr lesen

Fr

13

Nov

2015

Teure Braunkohle

Braunkohle in Deutschland verursacht 15 Milliarden Euro Kosten für die Allgemeinheit alleine im Jahr 2015

mehr lesen

Do

12

Nov

2015

Keine Kohle für Kohle

Divestment: erste deutsche Kommune zieht Kapital aus klimaschädlichen Unternehmen ab

mehr lesen

Mi

11

Nov

2015

IEA fordert CO2 Steuer

IEA warnt bei der Vorstellung des "World Energy Outlook 2015" vor zu niedrigen Ölpreisen, fordert eine CO2-Besteuerung und den Abbau von fossilen Subventionen

mehr lesen

Di

10

Nov

2015

Aufrüttelnde Meldungen von WMO und Weltbank zu Klimawandel

CO2 Konzentration steigt auf Rekordwert, 100 Millionen mehr Arme bis 2030 durch Klimawandel, Politiker warnen vor neuen Flüchtlingsstrom

mehr lesen

Di

10

Nov

2015

Fossiles System vor dem Kippen?

Die renommierten Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber und Ottmar Edenhofer äußern sich zur Frage, ob mit dem Klimagipfel in Paris ein Durchbruch erzielt werden kann

mehr lesen

Sa

07

Nov

2015

Braunkohle als "Klimareserve"

8 Braunkohlekraftwerke vor ihrer Stilllegung 4 Jahre als Reservekraftwerke zu nutzen - was bringt Gabriel´s "Gürtel zum Hosenträger"?

mehr lesen
Suchfunktion powered by Google benutzerdefinierte Suche