EU Ziele zum Klimaschutz

EU-Gipfel einigt sich auf Klima- und Energiepaket mit Zielen bis 2030

Der EU-Gipfel einigte sich auf ein Klima- und Energiepaket mit Zielen bis 2030:

  • Der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) soll im Vergleich zu 1990 verbindlich um mindestens 40 Prozent sinken.
  • Der Anteil der erneuerbaren Energien aus Wind oder Sonne soll auf mindestens 27 Prozent steigen. Auch dieser Wert ist verbindlich.
  • Die Staats- und Regierungschefs schwächten aber auf Druck Großbritanniens und Polens die Zielmarke für das Energiesparen ab. Jetzt werden mindestens 27 Prozent statt der bisher geplanten 30 Prozent angestrebt. In der Gipfel-Erklärung hieß es zugleich, man wolle das 30-Prozent-Ziel beim Energiesparen weiter im Auge behalten. Schon die mindestens 27 Prozent sind aber nur eine nicht bindende Richtmarke.

Diese schwachen Ziele stehen unverändert in der Kritik. Umweltverbände, Wissenschaftler, Presse und enggierte Bürger fragen sich, ob so der Kampf gegen den Klimawandel zu gewinnen ist.


mehr: tagesschau.de: ein bisschen Klimaschutz

mehr: tagesschau.de: Kommentar zum EU-Klimagipfel Unwürdiges Geschacher um Prozente

mehr: Klimaschutz - EU-Gipfel einigt sich auf Klima-Kompromiss