Pro & Contra zu Windkraft in Niederhausen

Kommune Niedernhausen nimmt die Vorranggebiete für Windkraftnutzung zur Kenntnis und lehnt Windräder am Nickel / Buchwaldskopf ab

Stellungnahmen im Rahmen der ersten Offenlegung zu geplanten Vorranggebieten für Windkraftnutzung an das Regierungspräsidium Darmstadt sind noch bis 8. Mai 2014 möglich. Das Gemeindeparlament sowie PRO und CONTRA Windkraft Vereine/Initiativen in Niedernhausen befassen sich deshalb aktuell mit dem Thema. Hier ein kurzer Eindruck zu den Aussagen (mehr - siehe Presse):

 

Gemeinde Niedernhausen:

  • keine Windräder auf dem Taunuskamm (Buchwaldskopf)
  • vorgesehenen Vorranggebiete für Windkraft werden zur Kenntnis genommen
  • Bekenntnis zu den Klimaschutzzielen der Bundesregierung und der hessischen Landesregierung

pro Wald Niedernhausen

  • Waldgebiete in und um Niedernhausen als Naherholungsgebiete für Menschen und Rückzugsgebiete für Tiere vollständig erhalten
  • keine Windräder in Waldgebieten aus überwiegend wirtschaftlichen Motiven
  • Bau von 14 Windrädern in Niedernhausen verhindern

Pro Windkraft Niedernhausen

  • aktiver Klimaschutz ohne Windkraft ist in Niedernhausen nicht machbar
  • ein Windpark mit 3-5 Anlagen beansprucht nur 0,1% der Waldfläche und stellt keine Beeinträchtigung für die Funktion des Waldes, z.B. als Naherholungsgebiet, dar
  • auf ein Vorranggebiet mit einem Windpark beschränken

 

mehr: Wiesbadener Tageblatt: Niedernhausen will auf Gemeindegebiet keine Windkraftanlagen zulassen