Vorschlag "EEG 2.0"

Agora Energiewende schlägt ein vereinfachtes EEG vor, das den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien zu bezahlbaren Kosten ermöglicht

Auf Basis von umfangreichen Analysen der Stromerzeugungskosten verschiedener Technologien hat Agora Energiewende im Oktober einen zweistufigen Vorschlag zur Weiterentwicklung des EEG vorgelegt. Mit dem Vorschlag soll die EEG-Umlage in den nächsten Jahren auf dem für 2014 erwarteten Niveau von 6,0 bis 6,5 Cent/kWh stabilisiert werden.

 

Der Vorschlag umfasst zwölf Kernelemente unter folgenden Handlungsfeldern

  • Kosten der Erneuerbaren Energien senken
  • Erneuerbare Energien stärker an den Markt heranführen
  • Entsolidarisierung bei der Finanzierung der Energiewende beenden

 

mehr: Agora schlägt EEG 2.0 mit anschließendem Marktdesign-Prozess vor