UN Studie: Das globale Klima 2001-2010

Hitzewellen, gigantische Wirbelstürme, extreme Dürren, Hochwasser. Von 2001 und 2010 erlebte die Welt die bisher tödlichsten Wetter-Extreme. Mehr als 370.000 Menschen kamen dabei ums Leben. Das jetzige Jahrzehnt könnte noch furchtbarer werden.

Zwischen 2001 und 2010 erlebte die Welt nicht nur die wärmste Dekade seit die regelmäßige Aufzeichnung meteorologischer Daten begann, sondern auch die tödlichsten Wetter-Extreme: Mehr als 370.000 Menschen kamen dabei insgesamt ums Leben – 20 Prozent mehr als von 1991 bis 2000. Und das jetzige Jahrzehnt könnte noch furchtbarer werden, warnten UN-Experten. Der neue UN Bericht "Das globale Klima 2001-2010 – Eine Dekade der Extreme" wurde in Genf von Experten der WMO (World Meteorological Organization) vorgestellt. An der Langzeitstudie waren Wetterdienste von 139 Staaten beteiligt.

 Ein Fazit: Steigende Konzentrationen von Treibhausgasen verändern unser Klima mit weitreichenden Folgen. Allein die Kohlendioxid-Konzentration in der Atmosphäre stieg dem Bericht zufolge in der untersuchten Dekade auf 389 ppm (Teile pro Million). Das seien fast 40 Prozent mehr als vor dem Zeitalter der Industrialisierung um 1750. Bei Methan betrug der Zuwachs 158 Prozent, bei Stickstoffoxid 20 Prozent.

mehr: Klimawandel

mehr: Klimawandel - Fragen & Antworten

mehr: Die Welt: 2001-2010 – Dekade der tödlichen Wetter-Extreme

mehr: WMO: The Global Climate 2001-2010: a decade of climate extremes

Besuchen Sie uns auf

foeren.de


Pro Windkraft Niedernhausen

Do

24

Mär

2016

Infraschall - neue Messergebnisse

Neue Messergebnisse zu Infraschall bei Windkraftanlagen und anderen Quellen

mehr lesen

Sa

19

Dez

2015

Wir fusionieren mit Fören e.V.

Mitgliederversammlung beschließt den Zusammenschluss mit Fören e.V.

mehr lesen

Do

10

Dez

2015

Windkraft in Wiesbaden

Verwaltungsgericht weist Klage ab

mehr lesen

So

06

Dez

2015

Klimagipfel in Paris

Presse zu Klimagipfel in Paris

mehr lesen

Do

26

Nov

2015

Ausstieg aus der Braunkohle

Spektakuläre Wende: Bundesregierung erwägt, noch in der laufenden Legislaturperiode den Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohleverstromung zu organisieren

mehr lesen

Di

24

Nov

2015

Preise müssen ökologische Wahrheit sagen

CO2-Steuer, Ökosteuer: was man heute tun kann, um die Dynamik des Raubbaus zu bremsen

mehr lesen

Mo

23

Nov

2015

Wiesbaden: Windkraft Pläne ausgelegt

Genehmigungsantrag inkl. Unterlagen zum geplanten Windpark auf der Hohen Wurzel sind von 23.11.2015 bis 22.12.2015 in Wiesbaden und 16 Nachbarkommunen ausgelegt

mehr lesen

Fr

20

Nov

2015

Deutsche Klimaziele in Gefahr

So schaffen wir das nicht! Mit der aktuellen Politik wird Deutschland seine Klimaschutzziele nicht erreichen, zeigt die Expertenkommission der Bundesregierung.

mehr lesen

Fr

13

Nov

2015

Teure Braunkohle

Braunkohle in Deutschland verursacht 15 Milliarden Euro Kosten für die Allgemeinheit alleine im Jahr 2015

mehr lesen

Do

12

Nov

2015

Keine Kohle für Kohle

Divestment: erste deutsche Kommune zieht Kapital aus klimaschädlichen Unternehmen ab

mehr lesen

Mi

11

Nov

2015

IEA fordert CO2 Steuer

IEA warnt bei der Vorstellung des "World Energy Outlook 2015" vor zu niedrigen Ölpreisen, fordert eine CO2-Besteuerung und den Abbau von fossilen Subventionen

mehr lesen

Di

10

Nov

2015

Aufrüttelnde Meldungen von WMO und Weltbank zu Klimawandel

CO2 Konzentration steigt auf Rekordwert, 100 Millionen mehr Arme bis 2030 durch Klimawandel, Politiker warnen vor neuen Flüchtlingsstrom

mehr lesen

Di

10

Nov

2015

Fossiles System vor dem Kippen?

Die renommierten Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber und Ottmar Edenhofer äußern sich zur Frage, ob mit dem Klimagipfel in Paris ein Durchbruch erzielt werden kann

mehr lesen

Sa

07

Nov

2015

Braunkohle als "Klimareserve"

8 Braunkohlekraftwerke vor ihrer Stilllegung 4 Jahre als Reservekraftwerke zu nutzen - was bringt Gabriel´s "Gürtel zum Hosenträger"?

mehr lesen
Suchfunktion powered by Google benutzerdefinierte Suche